Fledermäuse – faszinierend und geheimnisvoll

Von Nicolas Dussex

Die Ausstellung im Infozentrum Eichholz wird 2018 vom 28. April bis 28. Oktober nochmals zu sehen sein, und zwar jeweils Sa und So von 13.30 bis 17.30 Uhr. Für Schulen und Gruppen sind Führungen auch ausserhalb dieser Zeiten jederzeit möglich.

IZ_Eichholz_Flaedermaus

Die 30 einheimischen Fledermausarten machen einen Drittel aller Säugetiere der Schweiz aus und sind die einzigen Säuger, die den aktiven Flug erlernt haben. Dank ihrer perfekten Ultraschall-Orientierung können sie mit den Ohren “sehen”. Das macht sie zu sehr erfolgreichen Jägern, die während der Nacht Insekten nahe am Boden oder auch mitten durchs Geäst jagen. Fledermäuse leben mitten unter uns, oft heimlich und unbemerkt aber bisweilen sogar unter demselben Dach. Die Ausstellung im Infozentrum stellt die Arten vor, die im Eichholz an der Aare leben. Sie zeigt, wie Fledermäuse perfekt zum Fliegen ausgestattet sind, wo sie sich tagsüber aufhalten und wie sie die kalten und insektenlosen Winter überstehen. Aber auch ihre Verletzlichkeit wird aufgezeigt, denn gegen 60% unserer Fledermäuse sind vom Aussterben bedroht.

Die Ausstellung bietet viele Erlebnisse, wie zum Beispiel sich mit dem Fledermauskostüm in einen nächtlichen Jäger zu verwandeln oder mit dem Fernrohr die täuschend echten Fledermäuse im Estrich zu beobachten. Eröffnet wird die Ausstellung am Samstag 27. April von 17:00 – 19:00 mit Apéro und Überraschung (Bitte anmelden unter info@iz-eichholz.ch). Sie ist jeweils am Samstag- und Sonntagnachmittag von 13:30 bis 17:30 Uhr geöffnet. Für Gruppen und Schulen sind Führungen auch ausserhalb dieser Zeiten möglich. Für Schulen hat das Infozentrum wiederum eine Unterrichtshilfe gestaltet und bietet vergünstigte Führungen in der Ausstellung und im Reservat an. Es sind sogar Nachtführungen mit Fledermausexperten für Schulklassen buchbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.