Das Quartier Schönau-Sandrain hat mit seiner ersten Workshopveranstaltung am 16. November einen guten Tag der Nachbarschaft er- und gelebt. Die bisherigen Rückmeldungen dazu und das Resumee des Leist sind sehr gut. Wir freuen uns sehr darüber, dass 3 Teilnehmende aus der Anstadt (Bewohner des ewb-Areals) dabei waren, um mitzuwirken und um von sich zu erzählen. Menschen aus der Nachbarschaft sind herzlich eingeladen, sie dort zu besuchen und einander kennen zu lernen.

Als kleiner Rückblick: Es wurde zu 4 Workshops eingeladen. Diese haben sich aus den 4 Hauptthemen ergeben, die von Nachbarn auf dem Quartiersfest im vergangenen Sommer, erfragt worden sind. Die jeweiligen Vorstandsmitglieder des Leist haben die Workshops moderiert, die alle gleiche Agenda hatten. Ziel war es, mit einer neuen jeweiligen gemeinschaftlichen Arbeitsgruppe zu jedem Thema weiter machen zu können.

Workshop «Quartiertreff»

Mit rund 15 Teilnehmer/-innen stiess das Thema Quartiertreff auf reges Interesse. Gemeinsam wurden verschiedene konzeptionelle Ideen ausgearbeitet und bezüglich Räumlichkeiten überlegt, wo das stattfinden könnte bzw. wo was möglich ist. Vom Konzept her hat sich das Thema Laden, aber auch Café / Bar (vielleicht das eine tagsüber, das andere abends) durchgesetzt, jedoch wird das zumindest teilweise auch ein wenig durch die verfügbaren Räumlichkeiten „vorgegeben“. Die Arbeitsgruppe organisiert sich über einen WhatsApp-Chat und Online-Notizen, an welchen alle mitarbeiten können. Wer Interesse hat, aktiv an dem Thema mitzuarbeiten, darf sich gerne bei Basil Anderau (praesi@schoenouerli.ch) melden. 

Workshop «Verkehr und Infrastruktur»

Mit insgesamt 11 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren wir sehr gut besucht. Zu Beginn fragten wir die Ideen/Themen ab, die jede/n interessieren. Aus einer Vielzahl von Ideen haben sich 2 Oberthemen herauskristallisiert, deren Mitwirkung sich bereits in der anschliessenden Diskussion in 2 Teilnehmerkreise geteilt hat.

Arbeitsgruppe 1: Begegnungszonen (verkehrsberuhigte Zonen im Quartier)

Diese Arbeitsgruppe möchte sich mit der Verkehrsberuhigung der Quartiersstrassen beschäftigen. Oberstes Ziel ist, den Quartiersraum als Raum des einander Begegnens zu erobern.

Ein erstes Treffen ist am 15. Januar 2020 um 20:00 Uhr. Der Ort wird noch auf dem Blog hier bekannt gegeben. Man kann sich auch über Christian anmelden. Es ist eine gleichnamige WhastApp-Gruppe entstanden.

Arbeitsgruppe 2: Naherholungsgebiet Aare/Gaswerkareal

Diese Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit all den künftigen Veränderungen auf dem Gaswerkareal und dem angrenzenden Gebiet, welchen direkt oder indirekt von den Veränderungen betroffen sein wird.

Ein erstes Treffen ist am 9. Januar 2020 von 19:00 bis 20:00 Uhr geplant. Der Ort wird noch auf dem Blog bekannt gegeben oder man meldet sich bei Maren an.

Es ist eine gleichnamige WhatsApp-Gruppe entstanden. Bis heute hat sich die Gruppe teilweise bereits an der Infoveranstaltung der Stadt Bern zum Gaswerkareal am 10. Dezember 2019 im Gaskessel getroffen. Wir haben ersten Kontakt nun auch als Leist zu den Leuten vom Gaskessel aufgenommen und gefragt, ob wir Synergien nutzen wollen. Wir freuen uns, wenn einer von Ihnen auf unser erstes Treffen kommt.

Wer Interesse an der Mitarbeit der einen oder anderen Arbeitsgruppe hat, ist herzlich willkommen und darf sich jederzeit gern für AG1 bei Christian Witt, Vorstandsmitglied Leist «Verkehr und Infrastruktur», verkehr@schoenouerli.ch oder für AG2 bei Maren Klages, bauen@schoenouerli.ch melden. Wir freuen uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.